Diese Website verwendet Cookies, um einen bestmöglichen Service zu bieten. Weitere Informationen zum Datenschutz und dem Einsatz von Cookies sind durch einen Klick auf die Schaltfläche >mehr Informationen< abrufbar. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

  • MUSUBIKAN - reinforce Your body and mind

DOJO REGELN

  1. Respekt: Verhalte Dich höflich und zuvorkommend. Jeder Mensch ist gleich. Du siehst ihn, wie Du ihn siehst. Reflektiere Deine Vorurteile und wirf sie über Bord.
  2. Ruhe: Es ist unhöflich andere während des Keiko (Training) zu stören. Verhalte Dich also bitte ruhig.
  3. Sauberkeit: wer mit sich innerlich ins Reine kommen will sollte auch äußerlich nicht vernachlässigen. Bitte auf saubere Füße, Hände, … achten. Um Verletzungen zu vermeiden bitte Finger‐ und Zehennägelschneiden und während des Trainings keinen Schmuck und Uhren tragen.
  4. Anweisungen befolgen: Der Dojo‐Cho (Dojo-Leiter) und Sensei (Trainingsleiter) sind für diesen Ort und Dich verantwortlich. Sie tun alles, um dem bestmöglich gerecht zu werden. Wirst Du auf etwas direkt angesprochen hat das seinen Grund. Nimm es an und reflektiere es.
  5. Schuhfreie Zone: Bitte vor dem Betreten des Dojos auf saubere Schuhe achten und diese im Schuhregal im Eingangsbereich abstellen. Du kannst Dich im ganzen Dojo barfuß oder in Socken bewegen.
  6. Keiko Beginn: Komme pünktlich, damit genügend Zeit bleibt, um Dich umzuziehen. BeimBetreten der Tatamis (Matten) bitte kurz und respektvoll verneigen. Das signalisiert, dass Du nun bereit bist das Training zu beginnen. Nun kannst Du Dich individuell durch meditieren, dehnen, … auf Dein Training vorbereiten. Sobald der Sensei die Matten betritt, setzen wir uns in der Seiza (knienender Sitz) in einer Linie ausgerichtet an den Rand der ersten Mattenreihe.
  7. Keiko Gespräche: Sprich mit Deinem Trainingspartner bitte nur das Nötigste. Mit Zuschauern kannst Du nach dem Training sprechen.
  8. Keiko Pause: bitte Manchmal reden und erklären Senseis etwas länger ;) Dann kannst Du Deine Sitzposition in seitliche Seiza oder Schneidersitz ändern. Bitte niemals die Fußflächen nach vorne strecken! Beim WC-Gang bitte beim Sensei abmelden.
  9. Keiko Verspätung: Solltest Du zu spät kommen hat das bestimmt einen triftigen Grund. Verhalte Dich ruhig und setze Dich an den Mattenrand, bis der Sensei Dich zur Teilnahme am Training auffordert.
  10. Keiko Ende: Nach dem Training setzen wir uns ebenfalls wieder an den Mattenrand. Beim Verlassen der Tatamis verneigen wir uns. Solltest Du früher gehen müssen informiere bitte den Sensei.

Denke immer daran: Du bist ein Teil dieses Dojos und repräsentierst es immer und überall. Dein Verhalten in der Öffentlichkeit und anderen Dojos fällt immer auf den Ruf unseres Musubi Dojos zurück.